Bologna, Italien

Lieferung: 1996-2000

Der elektrisch angetriebene Trolleybus ist ein zukunftsweisendes und benutzerfreundliches Nahverkehrsmittel mit vielen ökologischen Vorteilen.
Die Azienda Trasporti Consorziali Bologna (ATC) - Verkehrsbetriebe Bologna - haben sich daher entschlossen, den Fahrzeugpark für ihr ca. 14 km langes Trolleybus-Netz zu modernisieren.

Sie entschieden sich für eine elektrische Traktionsausrüstung von Kiepe und für das Fahrgestell NGT 204 F des Busherstellers MAN/ÖAF mit einem Wagenkasten von Autodromo.

Die elektrische Traktionsausrüstung für die 20 Gelenkfahrzeuge wurde von der Firma Kiepe entwickelt und gefertigt unter konsequenter Ausnutzung moderner Komponenten der Leistungselektronik. Der schon in vielen anderen Trolleybussen eingesetzte, hochmoderne Direkt-Pulsumrichter in GTO-Technik (abschaltbare Thyristoren) in Verbindung mit dem robusten und wartungsfreien Drehstrom- Asynchronmotor hat sich als besonders energiesparend und zuverlässig erwiesen.

Der Direkt-Pulsumrichter wird durch einen mikroprozessorgesteuerten elektronischen Fahr-Bremsregler gesteuert. Zusätzlich bietet dieser elektronische Fahr-Bremsregler neben der Betriebsablaufsteuerung eine Betriebsdatenerfassung, eine Fehlerdiagnose sowie eine Ereignisspeicherung (Kiepe-Diagnosehilfe), die mittels eines handelsüblichen PC vor Ort oder via Modem bei Kiepe eine Analyse des Fahrzeug- antriebs und der -steuerung zulässt. Die gesamte elektrische Ausrüstung von Kiepe wurde unter Einhaltung der Norm ISO 9001 entwickelt und gefertigt und beweist auch in Straßen-, Stadt- und U-Bahnen ihre hohe Zuverlässigkeit.

Zum Kiepe Lieferumfang gehören:

- Direkt-Pulsumrichter
- Elektronischer Fahr-Bremsregler
- Bremswiderstand 
- 600-V-Schütze
- Trolleybus-Stromabnehmer
- Statischer Bordnetzumrichter
- Diagnosehilfe

Download: Bologna_319.pdf (Größe: 180.0 KB)